Kernzeitbetreuung

Die Kernzeitbetreuung der Grundschule Weigheim-Mühlhausen umfasst die Betreuung von 07.40 - 08.30 sowie von 12 - 14 Uhr.

In der Zeit von 07.40 Uhr - 08.30 Uhr haben die Schülerinnen und Schüler, die erst in der 2.Stunde Unterricht nach Stundenplan haben, die Möglichkeit in der Schule bei einer Betreuungsperson anzukommen, Gesellschaftsspiele zu spielen, etwas zu malen oder zu schreiben oder einfach Gespräche zu führen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, die Schulturnhalle zu nutzen, die in der 1.Stunde vom Schulsport bei der Gestaltung des Stundenplans frei gehalten wird und sich dort austoben.

In der Mittagszeit wird durch den Schulförderverein ein Mittagessen angeboten. Im Anschluss findet die Hausaufgabenbetreuung statt. Danach besteht je nach Hausaufgabenpensum noch die Möglichkeit zu spielen.

 

Schuljahr 2020/21

Die Mittagszeit gestaltet sich unterschiedlich:
Für Schülerinnen und Schüler, die nach der 5. Stunde Unterrichtsschluss haben, gibt es die Möglichkeit

a) zum Mittag essen zu gehen
b) in der Halle an Spielen teilzunehmen

Hausaufgabenbetreuung: 13.00 Uhr - 14.30 Uhr

Für Schülerinnen und Schüler, die nach der 6. Stunde Unterrichtsschluss haben, gibt es die Möglichkeit:

a) zum Mittag essen zu gehen

und im Anschluss direkt in die Hausaufgabenbetreuung bis 14.00 Uhr zu gehen.

Die Kernzeitbetreuung endet um 14.00 Uhr. Die Eltern holen ihre Kinder an der Schule ab oder sie werden in Absprache mit den Erziehungsberechtigten nach Hause geschickt.

Wenn Sie Ihr Kind für die Kernzeitbetreuung an der Grundschule Weigheim-Mühlhausen anmelden möchten, finden Sie hier den Antrag:

Antrag Kernzeitbetreuung

In ausgedruckter Form erhalten Sie den Antrag auch im Sekretariat der Schule.

Bitte beachten Sie, dass für die Teilnahme an der Betreuung die Mitgliedschaft eines Elternteils im Schulförderverein Weigheim-Mühlhausen e.V. obligatorisch ist.